Hans Albers in dem Film »Der Mann im Strom«

Hans Albers auf St. Pauli

Der Mann im Strom

Der Hamburger Hafen - Hauptschauplatz in dem Streifen »Der Mann im Strom«

Erinnerungen an den Hans Albers-Film «Der Mann im Strom»

Allgemeine Angaben:
Filmtitel: Der Mann im Strom
Titelvariante:  
FSK: ab 12 Jahre
Uraufführung: 15.08.1958, Hamburg, City
Filmdauer: 91 Minuten
   
Produktiondaten / Produktionsstab:
Produktionsland und - jahr: BRD 1958
Produktion: CCC-Film GmbH, Berlin/West
Produzent: Artur Brauner
Produktionsleitung: Helmut Ungerland
Aufnahmeleitung: Alfred Arbeiter, Joseph Thuis und Peter Homfeld
Gesamtleitung: Walter Koppel
Herstellungsleitung: Gyula Trebitsch
Verleih: Europa-Filmverleih GmbH, Hamburg
Atelier: CCC-Studio, Berlin-Spandau
Außenaufnahmen: St. Pauli-Landungsbrücken, Neumühlen-Kai, Blankenese
   
Regie: Eugen York
Regie-Assistenz: Hansi Köck
Buch: Jochen Huth - nach dem Roman von Siegfried Lenz
Kamera: Ekkehard Kyrath
Kamera-Assistenz: Ernst Werner und Gerd Bonin
Schnitt: Ira Oberberg
Ton: Clemens Tütsch
Bauten: Herbert Kirchhoff und Albrecht Hennings
Musik: Hans-Martin Majewski
   
Die Personen und ihre Darsteller:
Paul Hinrichs Hans Albers
Lena Hinrichs, Tochter von Paul Hinrichs Gina Albert
Timm Hinrichs, Sohn von Paul Hinrichs Roland Kaiser
Manfred Thelen, Lenas Freund Helmut Schmid
Mike, Freund von Manfred Thelen Wolfgang Völz
Kuddel Jochen Brockmann
Iversen, Paul Hinrichs Chef Hans Nielsen
Sekretärin von Iversen Carsta Löck
Bergungsinspektor Garms Josef Dahmen
Herr Buchmann Ludwig Linkmann
Friseur Joseph Offenbach
Albert Joachim Rathmann
   
Handlung:
Der 60-jährige Tauchinspektor Paul Hinrichs (Hans Albers) ist arbeitslos und bemüht sich um eine neue Anstellung. Da er noch für seine beiden Kinder Lena und Timm sorgen muss und um seine soziale Sicherheit fürchtet, bewirbt er sich bei einer Hamburger Bergungsfirma als Taucher. Zuvor unternimmt eine kleine Verjüngungskur, fälscht das Geburtsdatum in seinen Papieren und bekommt die Stelle. Doch schon bald stellt sich heraus, dass der Sechzigjährige den Anstrengungen des schweren Berufs nicht mehr gewachsen ist. Obendrein belastet ihn, dass seine Tochter Lena (Gina Albert) sich in den jungen, charakterschwachen Manfred Thelen (Helmut Schmid) verliebt, der in die Kriminalität abzugleiten droht. Erst als Manfred sich in einer dramatischen Lebensrettungsaktion beweisen kann und der alte Hinrichs durch eine bravouröse Leistung den Respekt seiner Arbeitskollegen und Vorgesetzten gewinnt, kommen die Dinge letztendlich wieder ins Lot. Hinrichs Chef (Hans Nielsen) entschuldigt sogar die Urkundenfälschung, zeigt offenes Verständnis für seine schwierige Situation und gibt ihm eine neue Chance als Bergungsinspektor.
Hans Albers in dem Film »Der Mann im Strom« »Der Mann im Strom« (Illustrierte Film-Bühne 1958)
Die nachfolgenden Bilder wurden im Auftrag von Hans Albers von seinem Fahrer Paul Schraml während der Dreharbeiten 1958 in Hamburg an den Landungsbrücken aufgenommen. Hans Albers während den Dreharbeiten 1958
Hans Albers während den Dreharbeiten 1958 Hans Albers am Hamburger Hafen 1958
Hans Albers am Hamburger Hafen 1958 Hamburger Hafen 1958

Neuverfilmung 2008 «DER MANN IM STROM»

Im Februar 2008 erschien das TV-Remake des gleichnamigen Hans-Albers-Films, diesmal mit dem beliebten Schauspieler Jan Fedder in der Titelrolle des alternden Tauchers Paul Hinrichs. Jan Fedder wurde im Jahre 1955 als waschechter Hamburger geboren. Nach ersten Theater- und Fernsehauftritten gab er 1981 sein Filmdebüt in «Das Boot». Inzwischen war Jan Fedder in über 200 Fernseh- und Kinoproduktionen zu sehen. Kultstatus erlangte er vor allem durch seine Verkörperung des Polizisten Dirk Matthies in der bekannten ARD-Fernsehserie «Großstadtrevier». Die DVD enthält neben der Neuverfilmung mit Jan Fedder das Original mit Hans Albers von 1958 als kompletten Bonusfilm.

Der Mann im Strom [DOPPEL-DVD]
Jan Fedder / Hans Albers in
Der Mann im Strom
[DOPPEL-DVD]

Darsteller: Jan Fedder, Lea Draeger, Moritz Grove
Regisseur: Niki Stein
Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo) - Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1 / 4:3 - 1.33:1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
Studio: Euro Video
DVD-Erscheinungstermin: 27. Februar 2008
Spieldauer: 91 Minuten und 90 Minuten
Bonus-Film: Erstverfilmung von 1958 mit Hans Albers
ASIN: B00118Q9AK

Kurzbeschreibung
Der Mann im Strom erzählt die Geschichte des Schiffsinspektors und Tauchers Hinrichs, der aufgrund seines Alters Probleme hat, noch Arbeit zu finden. Der alleinerziehende Vater zweier Kinder ist neu in Hamburg und greift zu illegalen Mitteln, um der Arbeitslosigkeit zu entkommen. Er fälscht seinen Taucherpaß und wird von einem kleinen Bergungsunternehmen im Hamburger Hafen eingestellt. Bei schwierigen Tauchgängen an einem havarierten Schwimmdock bewährt sich der erfahrene Mann durch seinen mutigen Einsatz. Doch dann holt die Vergangenheit den Familienvater ein. Micha, der Ex-Freund seiner Tochter Lena, wird ihm als sein neuer Tauchkollege vorgestellt. Hinrichs weiß allerdings nicht, dass Micha vom Anführer einer Gang unter Druck gesetzt wird: Er soll den Tresor eines Frachters knacken, der im Hamburger Hafen gesunken ist. Hinrichs und sein Kollege Kuddel erwischen Micha, der mit zwei Freunden bei einem nächtlichen Überfall wertvolle Tauchausrüstung vom Werftgelände stehlen will. Doch Micha setzt nun seinerseits Hinrichs unter Druck: Er weiß, dass Hinrichs seine Ausweispapiere gefälscht hat, um für das Bergungsunternehmen an einem Auslandseinsatz teilnehmen zu können.
Der Mann im Strom (CD-Box)
Jan Fedder
Der Mann im Strom
(Audio Book)

Audio CD
Verlag: Hoffmann und Campe (November 2007)
Sprache: Deutsch
Anzahl Disks: 4
ISBN-10: 3455320538
ISBN-13: 978-3455320534
Größe: 14 x 12,6 x 2,2 cm

Kurzbeschreibung
Der Schiffsinspektor und Taucher Hinrichs fälscht seinen Taucherpass, um trotz seines hohen Alters bei einem kleinen Bergungsunternehmen im Hamburger Hafen Arbeit zu finden. Aber sein neuer Kollege Micha wird vom Anführer einer Gang unter Druck gesetzt. Hinrichs und sein Kollege Kuddel erwischen ihn bei einem nächtlichen Überfall. Doch Micha weiß, dass Hinrichs seine Papier gefälscht hat ...

Siegfried Lenz´»Der Mann im Strom«, 1957 erstmals erschienen, ist einer der wichtigen Romane der deutschen Nachkriegsliteratur. Er zeigt das Schicksal eines Einzelnen, der mit den Anforderungen der Gesellschaft nicht mehr zurechtzukommen scheint.

1 Seite zurück. Sollte es nicht funktionieren, benutzen Sie bitte die Back-Funktion Ihres Browsers. zurück zur Hauptseite: HANS ALBERS auf St. Pauli zurück zum Seitenanfang [zurück] zur Seite: HANS ALBERS - Biografie Informationen in eigener Sache (Web-Logbuch) Die große Such- und Informationsseite Hauptmenü Manfred Wirth Homepage Impressum Manfred Wirth Facebook Gästebuch Hier können Sie mir eine einfache Mail schreiben. © Manfred Wirth 26.09.1998
zur Hans-Albers-Hauptseite

Letzte Aktualisierung: 09.11.2016 18:54:29