Hans Albers - Aktuelle Bücher

Hans Albers - Aktuelle Bücher & Hörbücher

Hans Albers
Nachfolgend sind aktuelle Bücher und Hörbücher aufgeführt. Wenn Sie ältere Bücher suchen, können Sie eventuell hier fündig werden.
Michael Grisko - Hans Albers in Berlin
Michael Grisko
Hans Albers in Berlin
Band 11 der Reihe »Stationen«


Broschiert:
72 Seiten
Verlag:
Morio-Verlag, Heidelberg
Auflage:
1
Erscheinungsdatum:
11. August 2015
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3945424054
ISBN-13: 978-3945424056
Weitere Bücher vom Morio-Verlag, Heidelberg

Michael Grisko: «Hans Albers in Berlin»
Band 11 der Reihe »Stationen«
Bildung für die Westentasche - In der Reihe »Stationen« werden Geschichten von Künstlern und jenen Orten erzählt, an denen sie oft nur kurz verweilten, aber dennoch Entscheidendes erlebten oder bewirkten.

Zuerst das Berliner Theater und schließlich die Produktionsstätten von Babelsberg: Die Medienstadt Berlin ist eng mit der Ausnahmekarriere des Sängers, Film- und Theaterschauspielers Hans Albers (1891-1960) verbunden. Hier drehte er von den 1910er Jahren bis zu seinem Tod seine Filme, hier hatten dir Produktionen des »Blonden Hans« Premiere, hier avancierte er zum Star und krönte 1956 seine Karriere mit dem »Goldenen Bären« der Berlinale.

Über den Autor: Dr. Michael Grisko, geb. 1971, nach Stationen an der Universität Kassel, bei 3sat-Kulturzeit/ZDF und dem Buddenbrookhaus, seit 2010 bei der Sparkasen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Zahlreiche Publikationen zur Literatur- und Mediengeschichte.

Matthias Wegner - Hans Albers (mit Audio CD)
Matthias Wegner
Hans Albers
mit Audio CD

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag:
Ellert & Richter
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: September 2005
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3831902240
ISBN-13: 978-3831902248
Größe: 21,6 x 14 x 2,2 cm
Weitere Bücher vom Verlag Ellert & Richter

Kurzbeschreibung
Er war schon zu Lebzeiten ein Mythos. Zahllose Legenden ranken sich um den blonden Hans. Seine rund 150 Filme, seine Lieder und seine umjubelten Bühnenauftritte machten ihn zu einem der beliebtesten Schauspieler des 20. Jahrhunderts. Wo immer er auftauchte, stand er im Mittelpunkt. An Hans Albers (1891 1960) entzündeten sich die Träume und Sehnsüchte seiner nach Siegen dürstenden Zeitgenossen. Als Inbegriff des Draufgängers, der alle Hürden nimmt und Frauenherzen schmelzen lässt, ist er unvergessen. Über seine Filme weiß man viel, über sein Leben weniger. Matthias Wegner erzählt von Hans Albers mit kritischer Bewunderung, nimmt aber auch jene in den Blick, ohne deren Mitwirkung der Mythos kaum hätte entstehen können. Seine informative Biografie wirft ein neues Licht auf den Star von einst und rückt ihn uns wieder näher. Eine CD mit den bekanntesten Hans-Albers-Liedern liegt dem Band bei.

Das neue Hans-Albers-Buch von Matthias Wegner ist erschienen in der Buchreihe »Hamburger Köpfe«, herausgegeben von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Ellert & Richter Verlag.
Die Titel auf der beiliegenden Audio-CD:
01. Hoppla, jetzt komm' ich (aus dem Film »Der Sieger«, 1932)
02. Jawohl, meine Herr'n (aus dem Film »Der Mann, der Sherlock Holmes war«, 1937)
03. La Paloma (aus dem Film »Große Freiheit Nr. 7«, 1944)
04. In meinem Herzen Schatz, da ist für viele Platz (aus dem Film »Savoy Hotel 217«, 1936)
05. Immer, wenn ich glücklich bin (aus dem Film »Heut' kommt's drauf an«, 1933)
06. Und über uns der Himmel (aus dem gleichnamigen Film, 1947)
07. Flieger, grüß' mir die Sonne (aus dem Film »F.P.1 antwortet nicht«, 1932)
08. Hein Mück aus Bremerhaven
09. Komm' auf die Schaukel, Luise (aus dem Theaterstück »Liliom«, 1931)
10. Ich hab' eine kleine Philosophie
11. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (aus dem Film »Große Freiheit Nr. 7«, 1944)
12. Ich kam von Alabama (Oh, Susanna) (aus dem Theaterstück »Rivalen«, 1929)
13. Mein Gorilla hat 'ne Villa im Zoo (aus dem Film »Heut' kommt's drauf an«, 1933)
14. Beim ersten Mal, da tut's noch weh (aus dem Film »Große Freiheit Nr. 7«, 1944)
15. Gnädige Frau, komm' spiel mit mir (aus dem Film »Quick«, 1932)
16. Good bye, Johnny (aus dem Film »Wasser für Canitoga«, 1939)
17. Ich bin der Hans im Glück (aus dem Film »Heut' kommt's drauf an«, 1933)
18. Ganz dahinten, wo der Leuchtturm steht (aus dem Film »F.P.1 antwortet nicht«, 1932)

Eine der ersten Ausgaben dieser neuerschienenen Hans-Albers-Biographie von Matthias Wegner erhielt der Ems-Traumschiffkapitän Jens Brinkmann am 30. Okt. 2005 vom Neffen des Schauspielers, Hans Albers II.
Sehen Sie hierzu die Bilderserie auf www.albers-hans.de!
Ulrich Tukur liest Hans Albers - Die Biographie von Matthias Wegner (Hörbuch - 3 Audio CDs)
Hans Albers Biographie
(Audio CD)
von Matthias Wegner
Sprecher: Ulrich Tukur

Audio CD
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2006
Anzahl Disks/Tonträger: 3
Format: Box-Set
Label: Bear Family Records
ASIN: B000HOJUAK
Abbildung kann vom Original abweichen

Kurzbeschreibung
Ungekürzte Fassung - Gesamtzeit: 219:07 Minuten - 28seitiges Booklet. Weitere Informationen folgen.
Große Freiheit - Lieder & Geschichten aus St. Pauli (Audio CD)
Große Freiheit
Lieder & Geschichten aus St. Pauli
(Audio CD)

Audio CD
Verlag: Patmos
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: März 2005
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3491911524
ISBN-13: 978-3491911529

Harfenklänge, Sehnsucht, seute Deerns und Sexarbeiterinnen ...
Eine Liebeserklärung an das sagenumwobene St. Pauli

01. In Hamburg (Wolfgang Borchert) erzählt von Ben Becker
02. In Hamburg gifft dat ...
(aus »Köm un Beer«) (Heinz Köllisch)
gesungen von Gerhard Garbers
03. Die Bar zu Albemarl (Hans Leip)
gesungen von Pe Werner, begleitet von Rainer Bielfeldt
04. Hafenkneipe (Ringelnatz) erzählt von Otto Sandner
05. Nächster Halt: Reeperbahn
06. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (Ralph Arthur Roberts)
gesungen von Hans Albers mit dem Waldo Favre-Chor, gespielt vom FFB-Orchester
07. Die Geschichte vom 6jährigen (Tattoo)-Theo (Marcel Feige) erzählt von Gerhard Garbers
08. Salambo (Klaus Hoffmann) gesungen und gespielt von Klaus Hoffmann & Band
09. Domenica und die Herbertstraße (Fee Zschoke) erzählt von Katharina Thalbach
10. Onkel Rita (Domenica) Live-Interview mit Domenica Niehoff
11. Lou und Hannchen (Domenica) Live-Interview mit Domenica Niehoff
12. Marzipanschweinchen (Domenica) Live-Interview mit Domenica Niehoff
13. Nacharbeiten (Domenica) Live-Interview mit Domenica Niehoff
14. Chicago-Sturm (Domenica) Live-Interview mit Domenica Niehoff
15. Die erste Beerdigung (Domenica) Live-Interview mit Domenica Niehoff
16. Reeperbahn (Penny Lane) (Udo Lindenberg) gesungen und gespielt von Udo Lindenberg und dem Panik-Orchester
17. Die GmbH und der Schöne Micha (Adriane Barth) erzählt von Gerhard Garbers
18. St. Pauli Blues (Live-Aufnahme) (Achim Reichel) gesungen und gespielt von Achim Reichel und Band
19. Hafenrundfahrt
20. Die Krähen fliegen abends nach Hause (Wolfgang Borchert)
erzählt von Andreas Pietschmann
21. Das Hafenmädchen (Hans Leip) gesungen von Pe Werner, begleitet von Rainer Bielfeldt
22. In Hamburg an der Elbe (Fassung von 1920) (Walter Mehring) erzählt von Gerhard Garbers
23. Einmal noch nach Bombay (Hans Leip) gesungen von Hans Albers mit Filmorchester und Männerchor

Michael Töteberg - Filmstadt Hamburg (Gebundene Ausgabe)
Michael Töteberg
Filmstadt Hamburg
Von Hans Albers bis Wim Wenders,
von Abaton zu den Zeise-Kinos

Gebundene Ausgabe: 227 Seiten
Verlag: VSA
Erscheinungsdatum: November 1997
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3879757070
ISBN-13: 978-3879757077
Größe: 24,5 x 17,5 x 2 cm
Abbildung kann vom Original abweichen

Kurzbeschreibung
James Bond macht die Mönckebergstraße unsicher, Sönke Wortmann dreht dem Campus, die Bandits rocken in der Hafenstraße, und Götz George genießt das Leben in Övelgönne: Hamburg ist, wenn man anfängt sich umzusehen, überall Film. Polizeirevier Davidswache, Nordsee ist Mordsee, Das Beil von Wandsbek und natürlich Große Freiheit No. 7. Doch Hamburg ist nicht nur Schauplatz und Drehort: Die Filmhistorie erschließt eine Kulturgeschichte, die weitgehend unbekannt und oft kurios ist. Michael Töteberg erzählt, wie Fritz Lang bei Hagenbeck exotische Abenteuerfilme drehte, der russische Regisseur Eisenstein bei deinem Hamburg-Besuch von der politischen Polizei observiert wurde, Orson Welles sich mit Paparazzi herumplagen mußte. Sophia Loren und Maximillian Schell spielten Die Eingeschlossenen von Altona, Heinz Rühmann zog als Hauptmann von Köpenick ins Finanzamt am Schlump ein und Wim Wenders inszenierte mit Denis Hopper den Amerikanischen Freund am Fischmarkt. Und die Studios: vom Glashaus-Atelier in der Alsterkrugchaussee bis zur modernen Produktionsstätte in der Jenfelder Allee und den Zeisehallen in der Friedensallee. Zu den Kinogeschichten einer Großstadt gehören auch die Abspielstätten der Träume: das erste Kintopp am Spielbudenplatz und die luxuriösen Filmpaläste der zwanziger Jahre, das Kinosterben in den Sechzigern und der heutige Boom, Abaton, Metropolis und Cinemaxx. Von Kindertagen des Kinos, als die Bilder laufen lernten, bis zur Gegenwart, den Filmfactories und Multiplexen, spannt sich der Bogen: damals wie heute ist Film in Hamburg Stadtgespräch.
Hans Albers Album: Die Fundgrube für den Filmfreund mit 500 seltenen Fotos

Hans Albers Album:
Die Fundgrube für den Filmfreund mit 500 seltenen Fotos

Taschenbuch: 376 Seiten
Verlag: Books on Demand
Auflage: 1 (26. November 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 383917788X
ISBN-13: 978-3839177884
Größe: 21 x 2 x 29,7 cm

Kurzbeschreibung
Eine Darstellung vom Leben und Wirken des Volkslieblings Hans Albers.Umfassend, kritisch, fundiert. Eigenwillig in der Anlage der Bildtafeln. Fesselnd zu lesen und – Auf über 500 Fotos – anzuschauen. Eine Fundgrube für den Filmfreund.
zur vorherigen Seite: HANS ALBERS - Aktuelle Videos zurück zur Eingangsseite: «HANS ALBERS» zur nächsten Seite: HANS ALBERS - Schallplattenerinnerungen zurück zum Seitenanfang Informationen in eigener Sache (Web-Logbuch) Die große Such- und Informationsseite Hauptmenü Manfred Wirth Homepage Impressum Manfred Wirth Facebook Gästebuch Hier können Sie mir eine einfache Mail schreiben. © Manfred Wirth 26.09.1998
zur Hans-Albers-Hauptseite

Letzte Aktualisierung: 15.08.2016 22:20:13